Er ist kein La-Z-Boy

28585652858565

Jedes Mal, wenn eine Kiste mit neuen Möbeln geöffnet wird, verspürt Steve Hueftle immer noch die gleiche Aufregung wie vor fast 40 Jahren, als er als 15-Jähriger seinen ersten Job hatte.



Als Eigentümer der drei La-Z-Boy-Möbelgalerien in Las Vegas und Henderson sagte Hueftle, ​​dass die neuen Stile und Farben, die jede Saison eingeführt werden, seinen Job Spaß machen und Spaß machen. Aber er ist ebenso begeistert davon, seinen Kunden zu helfen, die gleiche Begeisterung zu finden, wenn sie ihr Zuhause dekorieren und neue Möbel kaufen.



significado espiritual de abutres

„Es ist eine wunderbare Sache, Menschen mit ihrem Zuhause zu helfen“, sagte er.



Hueftle sagte, dass er während seiner Highschool-Zeit im Westen von Nebraska von Einrichtungsgegenständen süchtig geworden sei. Wie viele Teenager machte er sich auf die Suche nach einem Nebenjob, um sich ein Auto zu kaufen. Er sagte, er habe die Besitzer eines Möbelhauses 'verwanzt', ihn einzustellen, bis sie schließlich nachgaben. Obwohl er nicht für die Verkaufsfläche eingestellt wurde, sagte er, dass es seltene Fälle gab, in denen das Personal so beschäftigt war, dass er angeworben wurde, um zu helfen. Und es war der Verkauf eines 'ziemlich blauen' La-Z-Boy-Sessels an einen Bauern, der den Deal ausmachte.

Während seines Studiums arbeitete er weiter in Möbelhäusern, wo er einen Abschluss in Chemie und Biologie machte. Hueftle sagte, er habe eine Zeit lang Schule unterrichtet und darauf gewartet, eine neue Stelle bei einem Pharmaunternehmen in Phoenix anzutreten, als die Einrichtungsindustrie wieder zuwinkte. Während er Freed’s Fine Furnishings leitete, eine Ladenkette in Arizona, lernte er das Erstellen von Möbelgalerien und Vignetten. Das führte ihn schließlich nach Las Vegas, wo ihm die Möglichkeit geboten wurde, einen La-Z-Boy Showcase Shoppe mit den berühmten Relaxsesseln des Herstellers zu eröffnen.



Nachdem er den Laden in Las Vegas eröffnet hatte, war Hueftle maßgeblich daran beteiligt, das Einzelhandelskonzept von La-Z-Boy vom Betrieb von Schaufensterläden, die Liegestühle und Schlafsofas verkauften, hin zu Möbelgalerien zu eröffnen, die auch stationäre Sofas, Sektionen, Akzentmöbel und dekorative Accessoires verkauften.

„Steve war ein Pionier im Netzwerk der La-Z-Boy-Möbelgalerien, und die Führungsrolle und Innovation, die von allen Mitarbeitern in Las Vegas demonstriert wurden, haben dazu beigetragen, dass unsere Einzelhandelsgeschäfte zu dem wurden, was sie heute sind“, sagte Steve Matlock, der neu ernannte Vizepräsident von Einzelhandelsentwicklung und ehemaliger Senior Vice President of Sales and Marketing für den in Monroe, Michigan, ansässigen Hersteller.

Hueftle sagte, die Veränderung sei für ihn eine natürliche Entwicklung.



Als er 1988 seinen Vorzeigeladen eröffnete, verzeichnete er das beste Jahr der Firmengeschichte für einen brandneuen Laden. Da er bereits einen Großteil der Liegestuhlkäufe im Tal erzielt hatte, suchte er nach Wegen, seinem Unternehmen zu helfen und einen höheren Prozentsatz des Sofaumsatzes zu erzielen, der mehr Wachstumspotenzial hatte.

Mit seinem Hintergrund in Full-Service-Stores mit Designern, die Kunden bei der Dekoration und Einrichtung ihres gesamten Hauses unterstützen konnten, wusste er, dass diese Art von Betrieb die Möglichkeiten bieten würde, nach denen er suchte. Hueftle sagte, er habe begonnen, mit Führungskräften von Unternehmen zu sprechen, die beschlossen, ihn mit dem Konzept experimentieren zu lassen. Glücklicherweise gehörte zum Portfolio des Unternehmens Hammary, ein Hersteller von Sofas und Wohnzimmermöbeln.

Also gestaltete Hueftle seinen Standort in East Flamingo um, um Wohnzimmergalerien mit Vignetten mit Liegestühlen, Sofas und Tischen zu präsentieren – genau wie die Bewohner der Gegend in ihren Häusern.

Von dort aus weitete sich das Konzept auf Galerien für das Familienzimmer, Lederausstattung und natürlich Liegen aus. Heute, so Matlock, gibt es landesweit 340 Möbelgalerien. Die drei Geschäfte von Hueftle befinden sich in 10012 W. Flamingo Road und 5700 Centennial Center Blvd. in Las Vegas und 631 Mall Ring Circle vor der Galleria at Sunset in Henderson.

como instalar uma tomada de telefone em outra sala

Trotz des Erfolgs des Galeriekonzepts, sagte Matlock, sei es manchmal eine Herausforderung für die Leute, La-Z-Boy als mehr als nur einen Ort zu betrachten, an dem man einen bequemen Ruhesessel finden kann. Stattdessen arbeite man daran, das Komfortkonzept zu erweitern, um den Kunden zu helfen, Komfort durch andere Einrichtungsgegenstände sowie ein angenehmes Einkaufserlebnis zu finden.

Dazu gehört auch der Auswahlprozess, der mit Hilfe von Personaldesignern in den Designcentern der Stores vereinfacht wird. Dort können Kunden aus mehr als 1.000 Stoffen und Ledern wählen, um ihre Einrichtung perfekt auf ihre Bedürfnisse abzustimmen.

'Um eine Wahl zu treffen, hilft es, einen zu haben', sagte Hueftle und merkte an, dass andere Geschäfte ein bestimmtes Stück möglicherweise nur mit vier oder fünf Stoffoptionen anbieten.

Ein Teil des Prozesses beinhaltet die Verwendung eines computergestützten Programms, das genau zeigt, wie ein Stück mit ausgewählten Stoffen und Akzentkissen aussehen wird.

Hueftle hat auch den In-Home-Design-Service des Unternehmens eingeführt, der es Innenarchitekten ermöglicht, Kunden in ihren eigenen vier Wänden zu beraten, um herauszufinden, was ihre Möbel und Dekorationsbedürfnisse sind.

Während der meisten seiner 20 Jahre bei La-Z-Boy gehörten die Geschäfte von Hueftle landesweit zu den Top 10 der Geschäfte des Unternehmens. Besonders stolz sei er auf sein Team von Mitarbeitern, von denen viele fast so lange bei ihm seien, wie er im Geschäft ist.

Hueftle hat nicht nur dazu beigetragen, die Art und Weise, wie die La-Z-Boy-Standorte ihre Möbel präsentieren, mitzugestalten, sondern hat Hammary auch beim Design und Merchandising seiner Waren geholfen, im Beirat des Unternehmens mitgewirkt, ein computergestütztes Warenverfolgungssystem entwickelt und nationale Treffen für andere Franchise-Unternehmen veranstaltet Eigentümer.

Matlock sagte, dass Hueftle ein echter Pionier für das Unternehmen war und für seine Bereitschaft, neue Produkte und Konzepte auszuprobieren, anerkannt wurde.

que signo do zodíaco é 20 de julho

'Er hat eine große Leidenschaft für die Möbelindustrie.'