Nur Wasser hinzufügen

Bikinihose mit hoher Taille und Animal-Print. $18 bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M)Bikinihose mit hoher Taille und Animal-Print. $18 bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M) Jägergrüne Bikini-Jungen-Shorts mit seitlicher Schnürung. $14 bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M) Passendes Bikini-Oberteil mit Animal-Print im Balconette-Stil. 21 $ bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M) Einteiliger Anzug mit Zebra-Print und hohen Beinlöchern. 34 $ bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M) Schwarzes Balconette-Bikinioberteil mit Ösen. 42 $ bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M) Schwarzer asymmetrischer Einteiler mit seitlichem Ausschnitt. 27 Dollar bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M) Ganzweißer Retro-Einteiler mit Schwimmrock-Design. 42 $ bei H&M. (Mit freundlicher Genehmigung von H&M)

Die Sommer-Badeanzug-Saison steht vor der Tür und die Bademoden-Trends 2014 sind voll im Trend. Die Auswahl ist groß in einer Vielzahl von optischen Mustern, Colorblocking, asymmetrischen Schnitten, sportlich-schicken Formen und auch witzigen Einzelteilen. Es reicht aus, um selbst die schüchternsten Badeanzugträger aus ihrem blassen Unwohlsein an den Strand oder im Fall von Las Vegas in den Pool zu locken.

Hier sind Trends und Tipps zur Auswahl des besten Anzugs für Sie.



■ Der asymmetrische Einteiler: Für alle, die sich für den Einteiler begeistern, ist der asymmetrische Anzug schick und funktional zugleich. Die meisten Frauen haben gute Schultern und Arme, daher ist es das Beste aus beiden Welten, sie mit diesem Schnitt hervorzuheben. Wenn Ihr mittlerer Bereich ein Problempunkt ist (denken Sie an Muffin-Oberseite oder Unterbauch-Hündchen), wählen Sie einen Anzug mit integrierten Lycra-Bedienfeldern, die geschickt mit Rüschen versteckt sind. Die Bedienfelder ziehen Sie ein und heben Sie hoch, ohne dass sich der Träger eingeengt fühlt.



■ Der High-Waist-Bikini: Du trägst dieses Mal also nicht den T25 Sixpack, das heißt nicht, dass ein Bikini keine Option ist. Ein Bikini mit hoher Taille erfüllt eine doppelte Aufgabe, indem er den größten Teil Ihres unteren Bauchbereichs bedeckt, Ihren Beinen mit einem höheren Beinloch schmeichelt und die Brustlinie mit einem Balconette-inspirierten Oberteil hervorhebt. Dunklere Farbtöne funktionieren am besten mit diesem Stil, da sie Unvollkommenheiten ohne Bedienfelder maskieren.

■ Das Balconette: Zu jeder Jahreszeit gibt es einen Hauch von gestern und das Balconette im Retro-Stil ist die perfekte Balance zwischen Vergangenheit und Moderne. Dieses Style-Top bietet Abdeckung, ohne auf Stil oder Sexyness zu verzichten. Denken Sie an ein geschrumpftes Bustier-Oberteil mit Wellenkanten oder hübschen Punktmustern und Rüschendetails, perfekt für Frauen, die kleinere Brustlinien haben und einen Lift ohne Polsterung wünschen. Der Balconette ist ideal zum Mischen und Kombinieren mit verschiedenen Bikini-Höschen, insbesondere den High-Waist-Höschen.



■ Der hochgeschnittene Anzug: Für alle, die nicht mit den Stielen eines Gisele Bündchens, Naomi Campbells oder Charlize Therons geboren wurden, ist der hochgeschnittene Anzug, auch bekannt als Beinverlängerer, das nächstbeste. Die Beinlöcher sitzen an der Spitze des Hüftknochens und am oberen Oberschenkel und geben das gesamte Bein frei, wodurch der optische Effekt längerer Beine entsteht. Ziehen Sie für diesen Look kräftige Farben in Betracht, da sie mit minimalem Aufwand maximale Wirkung erzielen und auf (fälschlich) gebräunter Haut gut aussehen.

■ Sportliche Würze: Das Rash Guard Top – ein langärmliges Top, das 2 bis 3 Zoll über dem Bauchnabel bis zum Oberkörper reicht – war in dieser Saison auf mehreren Designer-Laufstegen zu sehen. Der Neopren/Lycra-Anzug kanalisiert die weibliche Surfer-Crowd und ist sowohl Form als auch Funktion, da er von der Brandung zum Strand gehen kann oder Sie einfach so aussehen lässt, wie Sie es könnten. Der Stil erscheint in der wässrigen Palette des Meeres, wird aber angenehm mit einem Hauch von Tribal- oder Animal-Prints gemischt.

■ Colourblocking: Das Spiel mit der Kombination von kräftigen Farben und grafischen Einsätzen hat Colourblocking bei Bademode zu einem der heißesten Trends der Saison gemacht. Dunkle, vertikale Paneele verlängern den Rumpf, indem sie das Auge entlang des Körpers ziehen und die besten Bereiche hervorheben, während die helleren Seitenteile den Rest minimieren. Das Gleiche gilt für geometrische Platten in kräftigen Farbtönen, die strategisch vor einem helleren Hintergrund platziert sind, was optisch eine Sanduhrform erzeugt.



■ Die Akzente: Obwohl es viele Möglichkeiten gibt, sind es die kleinen Dinge, die die größte Wirkung erzielen. Häkeln steht ganz oben auf der Akzentliste, mit seinem komplizierten Design und den Details, die jedem Badeanzug das ultimative sexy, freigeistige Flair verleihen.

Zweifarbige Anzüge sind stylisch und optisch beeindruckend, geben die Illusion eines Wendeanzugs, ohne einer zu sein, und machen das Spielen mit Accessoires noch mehr Spaß.

Fransendetails stammen aus der Prt-à-porter-Saison und verleihen Anzügen einen koketten Pop, indem sie entweder den tiefen V-Ausschnitt eines Einteilers oder die sinnliche Bewegung der Hüften bei Bikinihöschen betonen. Lange Fransenstücke dienen auch als Vertuschung, da sie Unvollkommenheiten der Taille und/oder Hüfte mühelos kaschieren.